Medibüro ist pleite!

Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe Berlin (Medibüro) hat kein Geld
mehr, um Kosten für Medi-kamente, Operationen, Geburten, Brillen oder
andere Gesundheitsleistungen zu übernehmen.


Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus und auch BürgerInnen der neuen EU
Länder, die nicht krankenversichert sind, haben in der Bundesrepublik
keinen Zugang zum Gesundheitssystem. Im Jahr 1996 wurde das Medibüro von
mehreren antirassistischen Gruppen in Berlin gegründet, um nach der
massiven Einschränkung des Asylrechts Menschen ohne gesicherten
Aufenthaltsstatus eine medizini-sche Versorgung zu ermöglichen. Das Büro
bekommt keinerlei staatliche Finanzierung und verfügt über keine bezahlten
Stellen. Spendengelder werden ausschließlich für medizinische Behandlungen
und Medikamente eingesetzt. Alle MitarbeiterInnen arbeiten unentgeltlich.
 (more...)
Filed under: Human Rights,migration,politics — Tags: , , — farzel - August 10, 2011 11:11 am

Trenner

100 Jahre internationaler Frauentag …

...14 Organisationen, Parteien und Gewerkschaften erheben ihre Stimmen für Frauen

Am 8. März jährte sich der Internationale Frauentag zum hundertsten Mal und noch immer müssen Frauen kämpfen – in vielen Fällen noch immer mit den gleichen Forderungen wie 1911.
Einige hundert Frauen und Männer begaben sich am Dienstag vor das Parlament, es muss ein Zeichen gesetzt werden – nicht nur für die Politik.
Jede der Vereinigungen hatte recht spezifische Forderungen aufzuweisen, “denn die Gleichstellung ist in der Praxis noch nicht erreicht”. (more…)


Trenner

Queesch FM #2 on Migration

The second Queesch FM show will finally be broadcasted!

Our main topic this time will be migration, the detention centre which is going to be opened in Luxembourg, the recent “French Fries Revolution” in Belgium.
All this will be underlined by amazing music, all more or less related to the topic of migration and a news trip with “Queesch around the World”.

Hope you listen again, either on Radio Ara (103.3 & 105.2 MHz) or online via Radio ARA Livestream


Trenner

Tierrechte = Unpolitisch?

Kritik an der « International Animal Rights Conference » 2011!

Gegen Abschiebung und Tierausbeutung und jede Form von Unterdrückung

In diesem Jahr findet die « International Animal Rights Conference » in Luxemburg vom 19.05.-22.05.2011, im angemieteten Novotel Hotel in Luxemburg statt.(6, rue Fort Niedergrünewald Quartier Européen Nord Plateau de Kirchberg L-2226 )

Das Treffen sollte als internationale Vernetzungsplattform dienen und den verschiedenen anreisenden Gruppen und Einzelpersonen die Möglichkeit geben, sich mit anderen auszutauschen. Die Konferenz entspricht jedoch nicht unserem politischen Verständnis von antispeziesistischer Arbeit. Es sind eine ganze Menge Kritikpunkte anzubringen. Angefangen mit der Lokalität:

(more…)

Filed under: activism,Discrimination,Human Rights,migration,politics,vegan — Tags: — denis - February 21, 2011 11:03 am

Trenner

FRONTEX rüstet in Griechenland auf

Anfang November treffen die ersten „JO RABITs“ (Joint Operation Rapid Border Intervention Teams) in Griechenland ein. Die schnelle Eingreiftruppe der Grenzagentur FRONTEX soll mit 175 gut ausgerüsteten Grenzschützern aus verschiedenen europäischen Ländern bei der Überwachung der griechisch-türkischen Landgrenze sogenannte „illegale Einwanderer“ abwehren, um so einen der letzten offenen Fluchtwege nach Europa zu verriegeln. Sie sollen zunächst zwei Monate bleiben, heißt es. Wegen des längst unbestreitbaren Zusammenbruchs des griechischen Asylsystems hatte die Regierung in Athen vergangene Woche diese Hilfe angefordert.
(more…)

Filed under: Human Rights,migration,politics — Tags: , , — claude_frentz - November 13, 2010 5:30 pm

Trenner

Si Je Veux – Pour la autodétermination des femmes

Abortion in Luxemburg – Legal? A crime? Neither nor?
The tabooisation of sexuality in our society leads to the situation that a  large amount of luxemburgish women is not aware of her rights as far as the termination of unwanted pregnancy is concerned. (more…)

Filed under: feminism,Gender,Human Rights,politics,Social,Uncategorized — Tags: , , , , — Laura - October 13, 2010 9:29 am

Trenner

Menschenrechtseinsatz in Lateinamerika mit PWS

Peacewatch sucht Freiwillige, die Lust haben auf einen Menschenrechtseinsatz mit Peace Watch Switzerland in Chiapas (Südmexiko), Guatemala oder Kolumbien

Die Einsätze können je nach Uni und Fakultät als Praktikum angerechnet werden. Auch ältere Menschen und Pensionierte sind sehr willkommen. Das nächste Ausbildungstraining für Einsätze findet statt vom 21. bis 24. Oktober und 11. bis 14. November 2010 in der Jugendherberge Zofingen.

Anmeldung bis 30. September und Infos:

www.peacewatch.ch / info@peacewatch.ch / 044 272 27 88

(more…)

Filed under: Human Rights,politics,Uncategorized — Tags: , — philippe - August 10, 2010 2:13 pm

Trenner

JL: Abschiebungen in den Kosovo sofort stoppen!

Momentan sollen vier Familien in den Kosovo abgeschoben werden. Zwei der Familien dürfen jetzt – zumindest vorerst – bleiben. Erst vor einigen Wochen war bereits eine Gruppe von Flüchtlingen aus Luxemburg in das Krisengebiet Kosovo deportiert worden.

Der Berichtserstatter des Komitees für politische Fragen des Europarats (ER) Björn von Sydow stellte am 22. Juni 2010 den Abgeordneten der Parlamentarischen Versammlung des Europarats seinen Bericht über das Kosovo. Er hob hervor, dass die Lage der Menschenrechte im Kosovo sehr schlecht ist, wie auch die Lage der Minderheiten, der Justiz und der Rechtsherrschaft. Er hob hervor, dass es auch probleme mit Korruption und Diskriminierung gibt. „Die Missachtung der Menschenrechte hat negativen Einfluss auf die Menschenleben im Kosovo, egal welcher Gemeinschaft sie angehören“, heißt es im Bericht. Er sagte, das Kosovo habe mehrere Konventionen über Menschenrechte angenommen, dass sie aber nicht angewandt werden.
(more…)

Filed under: Human Rights,migration,politics — Tags: , , , — farzel - July 24, 2010 8:07 am

Trenner

¡Oaxaca resiste!

Pressemitteilung der “Jonk Lénk”:

Schon immer kämpfen die indigenen Völker in Mexiko für ihre Rechte und für ihre Autonomie, so vor allem in den Bundesstaaten Oaxaca und Chiapas. In Chiapas ist es indigenen Kämpfern gelungen, mehrere hundert Gemeinden zu befreien; in Oaxaca aber wurde der indigene Aufstand brutal vom mexikanischen Staat niedergeschlagen. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Übergriffen durch rechte Paramilitärs, die im Interesse der mexikanischen Regierung handeln.

(more…)

Filed under: Human Rights,politics,Uncategorized — Tags: , , — claude_frentz - June 17, 2010 4:15 pm

Trenner

Bilan 25 ans Schengen:13250 morts

(communiqé par Jonk Lenk)
Depuis l’installation d’une frontière extérieure commune – à Schengen le 14.juin 1985 – 13250 immigrés sont morts aux frontières de l’Europe depuis 1993 (1).

Avec le « Système d’information Schengen (SIS) »(2) l’Union européenne s’est doté d’un moyen de contrôle et de criminalisation des migrants. SIS est lié à d’autres systèmes de surveillance et de contrôle notamment l’agence européenen « Eurodac » – située à Luxembourg-Kirchberg. Notons que l’Autorité de contrôle commune de Schengen (ACC), organisme de contrôle du système SIS, a regretté l’absence de cadre législatif encadrant l’évolution du système, rendant celle-ci malléable aux requêtes émises en fonction de la conjoncture et exposant le SIS à un élargissement incontrôlé de ses finalités et des données à caractère personnelles qui y sont incluses.
(more…)

Filed under: Human Rights,migration,politics — Tags: , , — claude_frentz - June 14, 2010 8:24 pm

Trenner
Older Posts »